Sie sind hier

Startseite

Die Möglichkeiten lebendiger, wachsender Objekte zu erforschen ist für mich ein Thema der nächsten Jahre.
Zufall und Planung und ein den natürlichen Rhytmen unseres Planeten angepaßter Schaffensprozeß sind hierbei von entscheidender Bedeutung.

Es ist auch ein Stück Kritik an unserer toten Zivilisation, die sich von ihren lebendigen Voraussetzungen entfernt hat.
Nachhaltigkeit ist für uns nur innerhalb lebendiger Systeme möglich.

Kunst wie ich sie verstehe, ist als einzige menschliche Tätigkeit noch in der Lage, die Freiräume und Handlungsmöglichkeiten zu denken und zu schaffen, die für unser globales Überleben nötig ist.

Es ist ein großes auch ästhetisches Abenteuer in diesem Feld zu arbeiten und zu forschen.

Mehr dazu auf meiner Extra-Domain: www.openlifesource.de